Ein Wimpernschlag der Zeit


6 Wochen. 6 Wochen verbleiben noch, bis sich mein Leben auf den Kopf stellt. 6 Wochen sind es noch bis zu einem einmaligen Blinddate – und ich weiss bereits jetzt, dass es Liebe auf den ersten Blick sein wird.
So langsam stellt sich etwas Muffensausen ein. Grundsätzlich können sich 6 Wochen durchaus noch in die Länge ziehen, andererseits ist es ein Wimpernschlag der Zeit.

Das Gefühlschaos nimmt seinen Lauf: Freude, Spannung, Angst, Zuversicht, Liebe, Ungeduld – alles vermischt sich und kann zu ganz eigenartigen Gefühlsausbrüchen führen.
Auch verbringe ich gedanklich immer mehr Zeit in meiner eigenen Kindheit, welche ausschliesslich von Liebe geprägt wurde. Meine Eltern waren immer für uns da, haben uns liebevoll grossgezogen, unsere Tränen getrocknet und uns bei Krankheit wieder gesund gepflegt. Werde ich das auch so gut meistern? Werde ich meiner eigenen Mutter das „Wasser reichen“ können?

Wächst man in die Mutterrolle hinein? Weiss man immer was zu tun ist? Stimmen all die gutgemeinten Ratschläge von Freunden, Familie oder dem World Wide Web? Ich weiss es nicht – ich bezweifle es – aber ich werde es herausfinden! 🙂

03.05.2018_Fuss

Ich bin nun in der 33. Schwangerschaftswoche angelangt. Das alltägliche Leben wird langsam etwas beschwerlicher, der Bauch wächst und wächst und an Schlaf ist je länger je mehr nicht mehr zu denken.
Habe ich mich in den letzten Wochen schon über meinen Körper beschwert? Nein? Dann wäre wohl jetzt der richtige Zeitpunkt dafür. Ich halte mich aber dezent zurück, denn trotz allem ist es einfach ein riesengrosses Wunder; das Wunder der Menschheit – und ich bin mitten drin. Da ist Leben in meinem Bauch, ein richtig kleines Menschlein mit Händen, Füssen, Nase und Ohren, verrückt, nicht wahr?!

DCIM115_VIRBVIRB0195-

Ich konnte mir lange Zeit (bis ich meinen jetzigen Partner kennengelernt habe um genau zu sein) nicht vorstellen, Mutter zu werden. Ein Leben ohne Kinder war für mich genau so realistisch wie ein Leben mit Kindern. Und nun, nun bin ich dankbar für dieses Erlebnis, das Erlebnis des Lebens.

Dass Kinder einen riesen Einfluss auf die Partnerschaft ausüben können, und dass nicht selten eine Beziehung daran zerbricht, dessen bin ich mir bewusst. Dass es mir wichtig ist, trotz dem Muttersein auch das Ichsein nicht zu vernachlässigen, ebenfalls. Aus diesem Grund haben meine bessere Hälfte und ich schon häufig über unsere Wünsche und Bedürfnisse gesprochen. Wie stellen wir uns ein Leben mit Kind vor? Auf was legen wir grossen Wert?
Zum Glück gab es bis anhin gar keine grossen Diskussionen. Wir sind einer Meinung (wie eigentlich sowieso immer) was Erziehungsfragen betrifft und ich bin sicher, dass dies der wichtigste Baustein für eine funktionierende Beziehung mit Kindern ist. Wie wir aber wissen; vornehmen kann man sich viel – häufig scheitert es an der Umsetzung. Ich bin gespannt inwiefern sich unsere Beziehung verändern wird und bin zuversichtlich, dass sich unser einwandfrei funktionierendes Team einfach um ein kleines Wesen vergrössert.

03.05.2018_Laufen schwarz

Bewegungstechnisch werde ich wohl langsam aber sicher etwas abgeben. Eigentlich dachte ich schon vor ein paar Wochen, dass ich die Laufschuhe an den Nagel hängen muss – wie sich aber herausgestellt hat, funktioniert das lockere Laufen noch erstaunlich gut, was mich sehr glücklich stimmt. Erst letztes Wochenende bin ich 7 Kilometer gelaufen und fühlte mich dabei sehr wohl, trotz grossem Kugelbauch.
Das Schwimmen funktioniert auch immer noch richtig gut, aber das Hallenbad habe ich so langsam aber sicher satt; einerseits wegen dem Chlorwasser und andererseits wegen den vielen Menschen und dem Abfall, der da so im Wasser herumschwimmt (Details erspare ich euch gerne!).

Trotzdem werde ich wohl langsam einen Gang zurück schalten, denn die Müdigkeit hat mich fest im Griff und zeigt mir, dass ich meine künftige „Freizeit“ wohl häufiger mit Schlafen statt mit Sport verbringen werde.

Ganz untätig werde ich natürlich trotzdem nicht sein, und wer weiss; vielleicht gibt es ja doch noch das ein oder andere Läufchen bis zur Geburt – ich hoffe es sehr!

Jetzt heisst es sich zurück lehnen, entspannen und warten! 6 Wochen, ein Wimpernschlag der Zeit.

Der Tag der Geburt ist das einzige Blind-Date, bei dem du sicher sein kannst, die Liebe deines Lebens kennenzulernen.

03.05.2018_velo

 

Kategorien:Allgemein

1 Kommentar

  1. Das isch jo die reinschdi Liebeserklärig an mi. Wooow danke.

    Ich find dr Blog super guet.

    Bisch halt die Beschdi.

    😊

    ________________________________

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: